Audi Gebrauchtwagen günstig kaufen, finanzieren bei Ihrem Audi Händler

Audi Gebrauchtwagen – Einsteigen, aber günstig

Audi Gebrauchtwagen sind immer auch Vertrauenssache. Mit dem Autohaus Klinkner erhalten Sie einen Partner an Ihre Seite, der seit 1961 vor Ort vertreten ist. Unser Unternehmen versteht sich als Experte für Audi Gebrauchtwagen und fokussiert sich bewusst nur auf wenige ausewählte Hersteller. So kommt es, dass wir genau um die vielen Pluspunkte der einzelnen Modellreihen und Jahrgänge wissen und in unserer Kfz-Meisterwerkstatt zudem sicherstellen, dass jedes Fahrzeug ohne Fehl und Tadel zu Ihnen gelangt. Wir folgen dabei für jeden Audi Gebrauchtwagen strengen Qualitätsvorgaben und sind erst dann zufrieden, wenn auch die Verschleißteile in erstklassigem Zustand sind. Hierauf geben wir Ihnen unser Wort.

 

Wann immer Sie sich für einen Audi Gebrauchtwagen bei Klinkner entscheiden, gilt derselbe Service wie bei Neufahrzeugen. Die Rede ist zum einen von unserer umfangreichen und individuellen Beratung, die sich einzig und allein an Ihren Bedürfnissen orientiert. Wer nur in der Stadt und allein unterwegs ist, passt ggf. besser in einen Kleinwagen, während Vielfahrer oder Familien meist größere Fahrzeuge benötigen. Wir tragen dem ebenso Rechnung wie Ihrer finanziellen Situation. Entsprechend lassen sich auch Audi Gebrauchtwagen im Kontext einer Finanzierung erwerben und durch die Inzahlungnahme Ihres aktuellen Gebrauchten günstiger anbieten. Noch Fragen? Dann auf ins Autohaus Klinkner oder im Vorfeld telefonisch bzw. online Kontakt aufnehmen. Wir helfen Ihnen weiter.

Audi ist einer der ältesten und renommiertesten Automobilhersteller Deutschlands. Das Unternehmen gehört seit vielen Jahren zum Volkswagenkonzern und steht hier insbesondere für die Produktion von Premiummodellen. Kennzeichnend ist der Satz „Vorsprung durch Technik“, der gleichermaßen Werbeslogan wie Versprechen ist. Diese Technik wurde und wird sowohl im Rennsport als auch auf der Straße umgesetzt und in puncto Effizienz kaum übertroffen. Die Geschichte von Audi ist auch die Geschichte von Horch und Auto Union und voller Wendungen, Diskontinuitäten und Brüche. Sie liest sich mitunter wie ein spannender Roman und mündet schließlich in der Produktion so bahnbrechender Fahrzeuge wie des Audi quattro, des TT oder auch der SUV-Reihe mit „Q“ im Namen.

Audi – Geschichte eines Automobilherstellers

Bereits der Name „ Audi“ verrät die Herkunft und die Firmengründung. Gemeint ist der lateinische Imperativ des Wortes „audere“, was im Deutschen soviel wie „Horch“ bedeutet. August Horch war ein Automobilpioniert, der schon 1900 sein erstes Unternehmen gegründet hatte. Nach Namensstreitigkeiten wurde 1909 Audi gegründet und 1915 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Vor allem die Jahre zwischen den beiden Weltkriegen gestalteten sich für Audi dynamisch. Der erste Schritt war die Übernahme durch das ebenfalls in Sachsen beheimatete Unternehmen DKW bzw. die Fusion aus DKW, Audi, dem Rest von Horch und dem Autozweig der Wandererwerke zu Auto Union. Regisseur dieser Großfusion war die Sächsische Staatsbank, die damit zugleich einen „Big Player“ der Automobilindustrie schuf. Aus dieser Phase resultieren auch die vier Ringe im Firmenlogo, die schlichtweg die vier beteiligten Unternehmen der Auto Union symbolisieren. Auto Union war somit das erste Staatsunternehmen im Autobereich, noch vor der Errichtung der Volkswagenwerke.

In der Nachkriegszeit gehörte Zwickau nicht zu Westdeutschland und in den ehemaligen Produktionsstätten von Auto Union wurden Trabbis gebaut. Dahinter stand der VEB Sachsenring Zwickau, während Audi den Standort Ingolstadt kurzerhand zum neuen Firmensitz umbaute. Die Übernahme durch Volkswagen datiert auf 1960 und Auto Union wurde zudem mit NSU fusioniert. Als Marke wurde in den kommenden Jahren ausschließlich Audi verwendet und schon die ersten Modelle, namentlich der Audi 100, Audi 80 und Audi 50 wurden erfolgreich. Die Marke NSU lief 1985 aus und aus der 1969 gegründeten Audi NSU Auto Union AG wurde die Audi AG. 1998 übernahm Audi Lamborghini, 2012 auch Ducati und damit einen der bekanntesten Motorradhersteller Italiens.

Audi im Rennsport

Im Motorsport schrieb und schreibt Audi seit eh und je Geschichte. Diese beginnt mit den „Silberpfeilen“ der 1930er Jahre, die sowohl von Mercedes-Benz als auch von Auto Union gebaut wurden. Die Fahrzeuge wurden offiziell als Grand Prix Wagen Typ A, B, C, D geführt und zeigten sich in diversen Rennen siegreich. Anknüpfen an die Tradition konnte Audi erst zu Beginn der 1980er Jahre als aufgrund der quattro-Technologie im Rallyesport groß aufgetrumpft wurde. Erst eine Änderung in den Regeln sorgte dafür, dass Audi nicht mehr erfolgreich war und es fortan ein wenig leiser um die Marke wurde. Mittlerweile fahren die Fahrzeuge mit den vier Ringen bei Tourenwagenrennen mit und setzen insbesondere bei den Elektroautos ein ums andere Mal Maßstäbe.

Audi als erfinderischer Herstellers

Ein Unternehmen, das „Vorsprung durch Technik“ reklamiert, muss sich auch an diesem Satz messen lassen. Seit eh und je wird in Ingolstadt Neues entwickelt und zur Serienreife gebracht. Beispiele hierfür sind der Allradantrieb quattro der frühen 1980er Jahre sowie der Leichtbau mit Aluminium. Auch stammt der erste Turbodiesel mit Direkteinspritzung von Audi und der Katalysator wurde maßgeblich mitentwickelt. In den letzten Jahren waren es vor allem Elektromodelle wie der e-tron, die für Aufsehen sorgten – mitunter mit einem Spur- und Orientierungslicht, das seinesgleichen sucht.

Heutige Fahrzeuge von Audi

Die aktuellen Modelle von Audi decken ein breites Spektrum an Segmenten ab. Gekennzeichnet werden die Limousinen, Coupés und Cabriolets mit einem „A“ im Namen und fortlaufenden Zahlen. A1 bedeutet in diesem Fall ebenso einen Kleinwagen wie A2, während A3, A4 und A5 bereits die Kompakt- und Mittelklasse darstellen. Darüber rangieren mit dem A6, A7 und A8 Fahrzeuge aus der oberen Mittelklasse bis hin zur Oberklasse. Der A8 fungiert sogar vielerorts als Staatskarosse. Buchstaben wie „S“ oder „RS“ meinen dieselben Modelle in deutlich sportlicheren Varianten mit starken Motoren und verschiedenen neuen Bauteilen. Abgerundet wird das Spektrum durch den TT bzw. TT RS und damit ein Sportcoupé mit Ikonenstatus.

Nicht minder erfolgreich sind die SUV von Audi. Hier arbeitet der Hersteller mit dem Buchstaben „Q“, folgt jedoch hinsichtlich der Nummerierung derselben Nomenklatura. Angeboten werden sowohl klassische SUV als auch Crossover-Ausführungen zwischen dem Q2 und dem Q8, die teilweise auch als Sportback vorfahren.


Nachdem ich Mitte März diesen Jahres „incognito“ durch den Verkaufsraum des Autohauses Klinkner gestreift bin und dabei die E-Modelle ID.3 und ID.4 im Hinblick auf meine Alltagsbedürfnisse miteinander verglichen hatte habe ich coronabedingt telefonisch mit Herrn Küpper für den Folgetag einen Probefahrt-Termin mit dem ID.3 vereinbart. Nach einer ...

Armin S.

Autohaus Klinkner GmbH

Wolfsborn 50-56
66679 Losheim am See
Tel: +49 6872 91400
Fax: +49 6872 91486

E-Mail schreiben Unsere Öffnungszeiten

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

3 Hierbei handelt es sich um ein Leasing-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.